Seite wählen

Ein Tag in einem Rentnerleben

24. Aug 2023 | 2 Kommentare

Noch ein Tag – die Sonne scheint, als würde sie alle umbringen wollen. Es wird heiß werden, heute vielleicht nur 259+ aber am Wochenende soll es kühler werden. Was jammere ich? In der Provence sind es 46 Grad.. Puh, dieser Tag wird ein „vergeudeter“ Tag, denn für alles ist es zu heiß. An den See fahren und baden? Schon der Gedanke daran, dass ich erst ewig vor der Kasse anstehen muss (weil ich mich immer noch nicht daran gewöhnt habe, dass ich die Eintrittskarte online bestellen kann.. das habe ich nun davon..), eingequetscht zwischen klebrigen Gummiringen und Luftmatratzen nachdem ich eine halbe Tageswanderung von der S-Bahnstation überlebt  habe. Ach, früher hatte ich doch ein Auto.. Und da meckerte ich darüber dass es keinen Parkplatz gab und habe das Auto einfach irgendwo „abgestellt“ und der Ticket an der Scheibe war bombensicher am Abend.. Also was bleibt? Zu Hause bleiben, die Markise auf Max-Position stellen und alle Türen aufmachen damit es ein Durchzug gibt. Aber sollte ja nicht klagen – muss bei der Hitze nicht arbeiten. Wir haben ja auch einen (Drinnen-oder sage ich liebe in-door? Hört sich doch flotter an ) Pool hier im Altersheim und wäre es nicht super mit einem Außen-out-door-pool? Jetzt wo die Klimakatastrophe ständig an der Tür klopft und es laut klugen Köpfen nicht 5 vor 12 sondern 5 nach 12 ist? Aber mit Sichtschutz bitte denn wir hier entsprechen sicherlich dem aktuellen – ja eigentlich gar keinem – Schönheitsideal mehr…. Bei dem Gedanken an das Rollator-Rally morgens, um mit dem Handtuch den besten Platz zu ergattern, muss ich doch kichern..

Letzte Kommentare

  1. Ja Gudrun, es ist seltsam dass viele Menschen sich so ducken können wenn Aufgaben verteilt werden. Aber ich hoffe auch,…

  2. Liebe Cecilia, so eine Aufgabe ist sicher mit vielen HOCHS und TIEFS versehen. So wie ich deine Beiträge bisher gelesen…

  3. Oh ja bitte Ursula und ja, ich lerne langsam (mit 80) Sachen nicht so ernst zu nehmen. Gaga-Bonus??

  4. Liebe Cecilia, na, der Geburtstag hört sich doch gelungen an, erst deine Familie und dann deine Damen. Und wie sagt…

  5. Ja liebe Ursula bei mir kommt es auch mehr auf den Inhalt an, ABER es gibt ja Grenzen.. jedenfalls für…

Oh, hallo
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um eine Benachrichtigung zu bekommen, wenn ich einen neuen Beitrag veröffentlicht habe.

Ich sende Dir keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

2 Kommentare

  1. Ach ja, liebe Cecilia,
    samma känslor!
    Viel zu schnell geht der Sommer vorbei und dieses Jahr war er leider auch besonders launisch!
    Entweder zu nass oder zu heiß,
    genau wie in Berlin hier in Stuttgart.
    Nur auf Rossö im Juni war der Sommer wie er sein soll – lagom.
    Die Erinnerung wird uns hoffentlich sicher durch den Winter tragen.

    Antworten
  2. Vad glad jag är att du fick uppleva Rossö igen! Vi får väl se hur länge vi kan njuta av våra minnen. hoppas länge..

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert