Seite wählen

Traubenkirsche

1. Apr 2024 | 0 Kommentare

Bei dem schwedischen Name für diesen Baum ist es bei den Schweden wie bei den Pawlowschen Hunden. In der Literatur gab es in Nordschweden einen Schuster, er hing an seiner Tür das Schild „Geschlossen zwischen Traubenkirsche und Flieder“. Ich haste schnell – okey, mit dem Rollator wird nicht gehastet, man rollt vorsichtig wie es für eine alte Dame gehört – zur S-Bahn und plötzliche spüre ich hier in Berlin den Duft der Traubenkirsche, der Baum sieht nicht so besonders aus, kleine weisse Blüten aber der Duft – einfach betörend und in meinem alten
80-jährigen Gehirn rollen unendlich viele alte Sommermomente noch einmal durch. Dass ich noch einen Sommer erleben darf – welch ein Glück – und voll von Erinnerungen und Traubenkirschenduft rolle ich weiter und mir ist egal, dass ich die Bahn verpasse. Dafür habe ich den Sommerduft erlebt.. der Sommer kann komme, ich bin so weit..

Letzte Kommentare

  1. Ja Gudrun, es ist seltsam dass viele Menschen sich so ducken können wenn Aufgaben verteilt werden. Aber ich hoffe auch,…

  2. Liebe Cecilia, so eine Aufgabe ist sicher mit vielen HOCHS und TIEFS versehen. So wie ich deine Beiträge bisher gelesen…

  3. Oh ja bitte Ursula und ja, ich lerne langsam (mit 80) Sachen nicht so ernst zu nehmen. Gaga-Bonus??

  4. Liebe Cecilia, na, der Geburtstag hört sich doch gelungen an, erst deine Familie und dann deine Damen. Und wie sagt…

  5. Ja liebe Ursula bei mir kommt es auch mehr auf den Inhalt an, ABER es gibt ja Grenzen.. jedenfalls für…

Oh, hallo
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um eine Benachrichtigung zu bekommen, wenn ich einen neuen Beitrag veröffentlicht habe.

Ich sende Dir keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert