Seite wählen

Finito als Köchin

17. Jul 2023 | 0 Kommentare

Seit ich hier im Heim wohne ist meine „Karriere“ als Köchin jäh beendet. Wir bekommen nämlich Mittagessen hier sozusagen inklusive. Man hat das sicher so gedacht, damit wir Alten aus unseren weichen Sesseln kommen und wenigstens einmal am Tag sich unterhalten. Wenn man nicht kommt muss man sich abmelden und wenn das auch nicht passiert ist, dann marschiert die „Notfallgruppe“ mit der Blauen Katastrophenlampe auf dem Kopf in Deine Wohnung um zu schauen, ob Du da irgendwo rumliegst. Eigentlich ein guter Gedanke finde ich.

Und seitdem ich hier wohne ist nix mit kochen. Ausserdem ist meine Küche minimalistisch und wenn ich einen Löffel dort ablegen möchte, muss ich erstmals alles neu ordnen. Als die Kinder noch zu Hause wohnten kamen sie aus der Schule und snifften schon an der Tür und es war Daumen hoch für Pasta, Daumen sowas von runter für Ilja Stroganoff. Man schlürfte so willig oder nicht willig sein Essen und keiner sagte was. Jetzt sagen beide Töchter dass ich damals supertoll gekocht habe und ich kann es nicht glauben – hätten sie doch ihrer alten Mutter damals eine grosse Freude gemacht.. Aber das ist wohl auch unter Pubertät zu sortieren..

Nun, da ich hier das Essen bekomme, esse ich es auch, manchmal etwas zähneknirschend. Das Restaurant bekommt sicher keinen Michelinstern, man frottiert sich in dicken Mehl-Saucen, alles ist paniert, das Gemüse so weich, dass ich es schlürfen könnte und dabei habe ich noch alle meine Zähne. Echt! Ich habe natürlich promt zugenommen und es bewegt sich nichts nach unten. Nachdem ich einen langen Kampf hatte weil ich aus meinem Teller nicht das Fleisch wegpulen wollte – jetzt endlich ist es angekommen dass die Meckertante KEIN Fleisch ist (und schauen sie mich nicht etwas seltsam an, oder??) – und nun rüste ich für ein Essen ohne Panade und dicke Mehlsossen und für Gemüse mit Biss.. Aber vielleicht bin ich wirklich eine Meckertante, die anderen schlürfen ja brav ihr Essen..

Letzte Kommentare

  1. Ja Gudrun, es ist seltsam dass viele Menschen sich so ducken können wenn Aufgaben verteilt werden. Aber ich hoffe auch,…

  2. Liebe Cecilia, so eine Aufgabe ist sicher mit vielen HOCHS und TIEFS versehen. So wie ich deine Beiträge bisher gelesen…

  3. Hallo Cecilia, hier in Amöneburg finde ich deine Geschichten und wünsche mir sie auch auf meinem Smart phone lesen zu…

  4. Oh ja bitte Ursula und ja, ich lerne langsam (mit 80) Sachen nicht so ernst zu nehmen. Gaga-Bonus??

Oh, hallo
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um eine Benachrichtigung zu bekommen, wenn ich einen neuen Beitrag veröffentlicht habe.

Ich sende Dir keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert