Seite wählen

Auf ins Altersheim

26. Jun 2023 | 0 Kommentare

Ja, ich weiss, Frau darf nicht Altersheim sagen, für viele, viele Euros mehr heisst es Seniorenresidenz. Aber in echt: es ist ein Altersheim egal wie man es nennt und das hier ist für uns alle, die letzte Station. Ein seltsamer Gedanke – Ende, finito..

Also da ich mehrere gesundheitliche Schwächen hatte und habe, überlegte ich was ich machen könnte, damit die Mädchen (holla die Waldfee 50+ und 50-.. ist Frau dann noch Mädchen?) sich nicht darum kümmern müssen und fand dieses Heim. Mir gefiel es beim Anschauen gut und nahm Tochter – die ganz klar viel charmanter ist, als ich es bin, und fuhr zur Besprechung. Die wirklich ganz reizende Mitarbeiterin war etwas besorgt, da ich ja schon 76 Jahre alt damals war.. Besorgtes Gesicht der reizenden Mitarbeiterin. Also lernt: Gleich nach Schulabschluss sich im Altersheim melden, wenn ihr zu alt und klapperig werdet, möchte Euch kein Heim haben. Frische, gesunde junge Menschen sind gefragt! Jawoll!! Die machen auch weniger Arbeit. Als ich dann mit meinem schrecklichen Geheimnis rausrücken musste, sah die wirklich reizende Dame doch etwas unglücklich aus.. Ich habe einen PFLEGEGRAD.. Für die die es nicht wissen, Pflegegrad bekommt man wenn man gesundheitliche Unterstützung braucht und man wird in Gruppen 1 bis glaube ich 6 eingeteilt. Ich habe Pflegegrad 3 und ich sah in ihren Augen, wie ich mich langsam in eine alte welke Porreestange verwandelte. „Oh, das geht aber nicht.. “ sagte ihre Körpersprache. Ich wusste es, hatte von mehreren anderen Heimen ein klares Njet bekommen nur aufgrund des Pflegegrades.

Meine kreative Tochter führte mich vor, betonte dass ich doch recht fit wäre „Na schauen Sie doch mal…“ und ich fühlte mich wie eine Kuh auf einer Auktion, eine Kuh die im Ring herumlaufen muss, damit sie alle begutachten können. Humpelt die oder nicht… Kaufen oder nicht kaufen? Ich wurde innerlich bockiger und die Telepathie zwischen Mutter-Tochter funktionierte, so bevor ich überhaupt Luft holen und etwas sagen konnte, trat sie mich auf den Fuss und zischte wie eine Giftschlange „sei still“ denn sie sah schon die Katastrophe kommen. Die Kuh fiel in sich zusammen und ich überliess der Tochter die Verhandlung und hab doch gesagt, dass sie kreativ und charmant ist: Ergebnis: ich durfte mich in die Warteschlange einreihen. War ich vielleicht doch nur eine halb-welke Porreestange?

Nach ungefähr 1,5 Jahren bekam ich den Bescheid und ab ging der Umzug. Am Umzugsabend stapelten sich lebensgefährlich hoch die 50 Kartons und um sich überhaupt bewegen zu können, gab es vielleicht 1 qm. Und ach, wie wenig Platz für meinen Kram.. Ich suche immer noch wie verrückt nach Sachen, kriege Anfälle wenn ich versuche die Sachen besser zu stapeln, um 10 quadratmillimeter zu ergattern..

Die ersten Wochen waren essentechnisch etwas anstrengend. Ich esse seit 30 Jahren kein Fleisch – nee bin keine edle Tierfreundin sondern MAG ES EINFACH NICHT. Und vegetarisch ist ja nun draussen in real life kein allzu grosses Drama, oder? Es gibt da ganz andere Nummer, laktosefrei, fruktosefrei und weiss ich was.. Aber hier! Ich sagte dass ich nicht mal daran denke, die Fleischstücke rauszupulen, ich will einfach kein Fleisch auf meinem Teller. Der Küchenchef sagte streng: „Ja was glauben Sie wo wir hinkommen, wenn alle Sonderwünsche haben“ und damit brach der Krieg zwischen uns aus. Inzwischen klappt es aber der Küchenchef macht einen großen Bogen um unseren Tisch um den Stillstand nicht zu gefährden- iss mir auch recht und für ihn als Mann war es ja ein Prestigeverlust. Geht doch!

So das war mein erster Bericht aus dem Altersheim!

Letzte Kommentare

  1. Statt Kommentar, erst mal Fragen. Hast du mittlerweile deinen neuen Venyllaminat "teppich" In Gebrauch? Kein Sonnenstrahl am Himmel, und das…

Oh, hallo
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um eine Benachrichtigung zu bekommen, wenn ich einen neuen Beitrag veröffentlicht habe.

Ich sende Dir keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert